Gemeinderat Ahorn - Legislaturperiode 2020 - 2026

Städte und Gemeinden haben elementare Bedeutung für das Leben ihrer Bewohner. Durch die Art, wie sie ihren Anforderungen gerecht werden, beeinflussen sie die soziale und wirtschaftliche Entwicklung eines Landes. 

Das bedeutet große Verantwortung für die gewählten Gemeindevertreter, denen das Grundgesetz ein hohes Maß an Autonomie zur Erfüllung ihrer Aufgaben gewährt. Die Aufgaben selbst werden ihnen wiederum von Bund und Ländern zugewiesen, denen die Kommunen staatsrechtlich untergeordnet sind.

Strukturwandel, eine rückläufige und alternde Bevölkerung sowie knappe Kassen stellen die Kommunalpolitik vor große Herausforderungen. Sie lassen sich am ehesten meistern, wenn alle Beteiligten, außer den Parteien auch Vereine, Verbände, die örtliche Wirtschaft und Bürgerinitiativen, bereit sind, sich zu engagieren, zusammenzuarbeiten und gegebenenfalls neue Wege zu beschreiten.

Die Gemeinde Ahorn stellt sich seit Jahrzehnten dieser Herausforderung und kann zukünftig nur gemeinsam mit engagierten Bürgern ihre Autonomie sichern und einen lebenswerten Ort erhalten. 




  • Matthias Aust, Mühlengrund 12a, Ahorn (SPD)
  • Wolfgang Beyer,  Eichenstraße 9, Eicha (SPD)
  • Nicole Dejosez, Rennbahn 12, Ahorn (SPD)
  • Michael Rosenbusch, Badstr. 33, Witzmannsberg (SPD)
  • Nureddin Suzan, Eichenstraßee 22, Eicha (SPD)
  • Michael Zahner, Finkenweg 16, Ahorn (Grüne)




  • Winfried Beyer, Heckenweg 1, Eicha (CSU)
  • Udo Bohl, Anlage 5b, Schorkendorf (CSU)
  • Julia Griebel, Sandstraße 17, Witzmannsberg (parteilos)
  • Marcel Trost, Brunnenstraße 2, Witzmannsberg (CSU)
  • Timo Sollmann, Kastanienallee 1, Eicha (CSU)
  • Alexander Zech, Hauptstr. 15, Ahorn (CSU)




  • Hubert Becker, Schafhofer Straße 7, Wohlbach (Freie Wähler)
  • Silvia Finzel, Wohlbacher Straße 30, Schafhof (Freie Wähler)
  • Frank Haug, Feldstraße 1, Ahorn (Freie Wähler)
  • Rainer Scholz, Neuhauser Straße 3, Schafhof (Frei Wähler)