Kontakt Rathaus

Hauptstr. 40, 96482 Ahorn

Tel.: 09561 8141 - 0
Fax: 09561 8141 - 11

Zum Kontaktformular

Paketshop Rathaus


Öffnungszeiten Rathaus:

Montag - Freitag:
08:00 Uhr - 12:00 Uhr 

Mittwoch:
zusätzliche Abendsprechstunde 
16:00 Uhr - 19:00 Uhr


Sie suchen die Gemeinde Ahorn im Main-Tauber-Kreis?   Bitte Link folgen....

Bau- und Wertstoffhof

Finkenauer Str. 25, 96482 Ahorn

Tel.: 09561 8141 - 36 oder 09561 7998639
Fax: 09561 8141 - 11

Öffnungszeiten Wertstoffhof:

Mittwoch  16:00 Uhr - 19:00 Uhr
(April - September)

Mittwoch 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
(Oktober - März)

Samstag   10:00 Uhr - 12:30 Uhr

Neujahrsempfang

Am letzten Freitag hatte 1. Bürgermeister Martin Finzel zum traditionellen Neujahrsempfang unter dem diesjährigen Motto "Familie im Wandel der Zeit - Herausforderungen für eine Wohnsitzgemeinde" ins Bürgerhaus Linde nach Ahorn eingeladen. Tolle Impulse, engagierte junge Menschen und gute Gespräche standen im Mittelpunkt des Abends.

 

Als Gemeinde begleiten wir unsere Bürgerinnen und Bürger in sehr vielen Lebenslagen von der Geburt, über den Kindergarten, die Schulzeit bis hin zur Eheschließung, der Geburt der eigenen Kinder oder Adoptionen sowie Um- und Wegzügen. Wir schaffen Lösungen in schwierigen Lebenslagen wie der Grundversorgung, unterstützen das lebenslange Lernen in der VHS, entwickeln Modelle der Pflege und zuletzt auch auf die Bedürfnisse der Angehörigen zugeschnittene Bestattungsformen. Bürgermeister Martin Finzel griff in seiner Impulsrede einige Beispiele gelungener Projekte in unserer Gemeinde auf. So zum Beispiel den neu entstehenden Schulkindergarten auf dem Gelände der Johann-Gemmer-Grundschule in Ahorn, um den immer größer werdenden Bedarf an Plätzen im Kindergarten abzudecken oder das Projekt der Alltagshelfer in Ahorn, die nach dem Konzept der Häuslichen Hilfen von Dr. Wolfgang Hasselkurs ältere Menschen ehrenamtlich in den eigenen vier Wänden unterstützen.

Als diesjähriges Highlight besuchten uns zum ersten Mal beide Bürgermeister unserer Partnergemeinden der Stadt Eisfeld und aus Irdning-Donnersbachtal. In einer kleinen Gesprächsrunde, an der auch Landrat Sebastian Straubel und Vorstandskollegin der Initiative Rodachtal Christin Bardin mit dabei waren, wurde ebenfalls über die aktuellen Entwicklungen in den Gemeinden gesprochen.

Traditionell ehrte Bürgermeister Finzel Schüler/innen der Gemeinde für ihre schulischen Leistungen und ihr soziales Engagement.