Kontakt Rathaus

Hauptstr. 40, 96482 Ahorn

Tel.: 09561 8141 - 0
Fax: 09561 8141 - 11

Zum Kontaktformular

Paketshop Rathaus


Öffnungszeiten Rathaus:

Montag bis Freitag    8.00 - 12.00 Uhr
Abendsprechstunde Mittwoch
16.00 - 19.00 Uhr


Sie suchen die Gemeinde Ahorn im Main-Tauber-Kreis?   Bitte Link folgen....

Bau- und Wertstoffhof

Finkenauer Str. 25, 96482 Ahorn

Tel.: 09561 8141 - 36 oder 09561 7998639
Fax: 09561 8141 - 11

Öffnungszeiten Wertstoffhof:

Mittwoch  16:00 Uhr - 19:00 Uhr
(April - September)

Mittwoch 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
(Oktober - März)

Samstag   10:00 Uhr - 12:30 Uhr

Hohe Förderung zum Erhalt der Back- und Brauhäuser

Im Pressegespräch am Backhaus der Alten Schäferei: Museumsleiterin Dr. Chris Loos, Bürgermeister und Vorsitzender der Initiative Rodachtal Martin Finzel, Dr. Gertrud Pechmann (Redakteurin Neue Presse)

Im Gebiet der Initiative Rodachtal liegen aktuell 49 erfasste Backhäuser und 17 Brauhäuser, die sich teilweise in kommunalen wie auch privaten Besitz befinden. Da Back- und Brauhäuser im Rodachtal eine lange Tradition haben und dadurch die Dorfgemeinschaften wiederbelebt und gepflegt werden, geht das Bemühen der Initiative dahin, dass möglichst viele dieser Gebäude baulich gesichert und saniert werden.

 

Im Rahmen des Integrierten Entwicklungskonzeptes der Initiative Rodachtal bietet sich hier eine Förderung von 65 – 70 % für Kommunen; Privatbesitzer werden immerhin mit  ca. 35 % unterstützt. 

Durch die Sanierungen und Wiederherstellung der Funktion als Back-und Brauhäuser kann auch viel altes Wissen über die Backkultur in unserer Region an Jüngere weitergegeben werden, um alte, fast vergessene Traditionen fortzuführen und zu erhalten.

In der Gemeinde Ahorn können durch die hohe finanzielle Unterstützung aus dem Förderprogramm ILEK die Sanierungen der Backhäuser der Alten Schäferei und in Witzmannsberg durchgeführt werden. Im privaten Bereich wird zudem das Backhaus am Gut Neuhaus in Schafhof wieder neu errichtet.

„So können alte Traditionen erhalten bleiben sowie die Bürger*innen in den Ortschaften durch Geselligkeit und Austausch der Generationen untereinander profitieren“ ist sich Bürgermeister Martin Finzel sicher und er weist darauf hin, dass ohne die Antragsmöglichkeit über die Initiative Rodachtal Einzelförderungen nicht möglich gewesen wären.  



Bild oben: im Pressegespräch am Backhaus der Alten Schäferei Ahorn:
Museumsleiterin Dr. Chris Loos (Alte Schäferei Ahorn), Bürgermeister und Vorsitzender der Initiative Rodachtal Martin Finzel, Dr. Gertrud Pechmann (Redakteurin Neue Presse)