Kontakt Rathaus

Hauptstr. 40, 96482 Ahorn

Tel.: 09561 8141 - 0
Fax: 09561 8141 - 11

Zum Kontaktformular

Paketshop Rathaus


Öffnungszeiten Rathaus:

Montag - Freitag:
08:00 Uhr - 12:00 Uhr 

Mittwoch:
zusätzliche Abendsprechstunde 
16:00 Uhr - 19:00 Uhr


Sie suchen die Gemeinde Ahorn im Main-Tauber-Kreis?   Bitte Link folgen....

Bau- und Wertstoffhof

Finkenauer Str. 25, 96482 Ahorn

Tel.: 09561 8141 - 36 oder 09561 7998639
Fax: 09561 8141 - 11

Öffnungszeiten Wertstoffhof:

Mittwoch  16:00 Uhr - 19:00 Uhr
(April - September)

Mittwoch 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
(Oktober - März)

Samstag   10:00 Uhr - 12:30 Uhr

Eine Institution geht in den Ruhestand

Nach 35 Jahren verlässt Schwester Anita Krahl die Sozialstation Ahorn und geht in Ihren wohlverdienten Ruhestand. Bereits im Jahr 1984 übernahm Frau Krahl die Sozialstation von Schwester Anni Dechant, der ersten Gemeindeschwester des Marienverein Ahorn. Jetzt wurde sie am Mittwoch in „ihrer“ Sozialstation verabschiedet.

 

Schwester Anita Krahl geht zwar mit Ende des Monats Mai in den Ruhestand, bleibt Ahorn aber als 2. Vorsitzende des Marienvereins dennoch erhalten. Den Schritt in den Ruhestand kann Schwester Anita erleichtert gehen, nachdem ein Fortbestand der Sozialstation in Ahorn durch den BRK Kreisverband Coburg zugesichert wurde.

Die Sozialstation, die schon an unterschiedlichsten Standorten in der Gemeinde ansässig war, so auch eine Zeit lang im Obergeschoss des Bauhofes, leitete Frau Krahl immer mit viel Herzblut. Seit dem Bau des Bürgerhauses Linde ist die Sozialstation mit Gemeindeschwester Anita Krahl eine feste Institution geworden und aus dem Bürgerhaus nicht mehr wegzudenken. Barrierefrei und gut vernetzt mit den sozialen Angeboten der Gemeinde, wie z.B. dem Seniorenbeirat, dem Galileo und der Sozialberatung des Förderkreises arbeitet die Sozialstation Ahorn und Frau Krahl Hand in Hand mit vielen Institutionen zusammen.

Ein Herzensanliegen ist und war es von Schwester Anita stets präsent zu sein und so organisierte sie mit vielen Helfern das Seniorencafé des Marienvereins und auch der Blutspendedienst in Ahorn trägt ihre Handschrift. Bürgermeister Martin Finzel, der gleichzeitig 1. Vorsitzender des Marienvereins Ahorn ist, lobte die ausgleichende und verantwortungsvolle Art von Anita Krahl. Er bezeichnete sie als eine bemerkenswerte Frau, die sich immer fürsorglich für Pflegebedürftige einsetzte, aber vor allem auch deren Familien unterstützt hat.

Als besondere Überraschung für Anita Krahl bedankte sich sowohl der langjährige Wegbegleiter Dr. Jörg Dyllus als auch, per Grußbotschaft über das Mobiltelefon, Dr. Maro Ritter, für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung.