Kontakt

Rathaus

Hauptstr. 40, 96482 Ahorn
Tel.: 09561 8141 - 0
Fax: 09561 8141 - 11

Zum Kontaktformular

Paketshop Rathaus


Bauhof

Finkenauer Str. 25, 96482 Ahorn
Tel.: 09561 8141 - 24 oder 09561 230 981
Fax: 09561 8141 - 11


Sie suchen die Gemeinde Ahorn im Main-Tauber-Kreis?   Bitte Link folgen....

Öffnungszeiten

Rathaus:

Montag - Freitag:
08:00 Uhr - 12:00 Uhr

Mittwoch:
zusätzliche Abendsprechstunde
16:00 Uhr - 19:00 Uhr

Wertstoffhof:

Mittwoch  16:00 Uhr - 19:00 Uhr
Samstag   10:00 Uhr - 12:30 Uhr

Blick ins Gemeindeleben Juli / August 2015

Verabschiedung von Frau Raps in den Ruhestand am 29.07.2015 (Bild Nr. 4)

Mit Frau Raps (Bild Nr. 4) und Herrn Ruppert wurden am 29. Juli 2015 zwei sprichwörtliche „Urgesteine“ der Johann-Gemmer Grundschule in den Ruhestand verabschiedet. Für ganze Generationen an Schülern waren sie wichtige Wegbegleiter, Ratgeber und Förderer.

 


Verabschiedung aus der Schule

Es gibt Momente, die selbst nach Jahren noch vor dem inneren Auge präsent sind. Für unsere Schüler in der Mittelschule Untersiemau (Bild Nr. 1) und in der Mauritiusschule in Ahorn (Bild Nr. 2) gehörte die Verabschiedung aus der Schule und der Schritt hinaus ins Berufsleben sicherlich zu diesen einprägsamen Augenblicken. Bürgermeister Finzel wünschte den jungen Menschen alles erdenklich Gute und viele positive Eindrücke. Besonders beeindruckt war er von der großen persönlichen Nähe zwischen den Schülerinnen und Schülern und ausgesprochen engagierten Lehrerinnen und Lehrern (Bild Nr. 3), trotz der unterschiedlichen Schularten.


Verabschiedung der Schüler der Mittelschule Untersiemau am 24. Juli 2015

Bild Nr. 1

Verabschiedung aus der Mittelschule Untersiemau am 24. Juli 2015

Bild Nr. 3


Verabschiedung der Schüler an der Mauritiusschule mit Lehrern und Eltern am 29.07.2015Bild Nr. 2


Verabschiedung in den Ruhestand

Unter dem Motto „Reif für die Insel“ stand auch für viele Schülerinnen und Schüler der 4. KlasseVerabschiedung in den Ruhestand von Herrn Ruppert an der Grundschule Ahorn am 29. Juli 2015 (Bild Nr. 5) das letzte Schulfest bei uns in Ahorn an. Mit verschiedenen Tänzen und Darbietungen war das Fest wie ein Schulfest aus „der guten alten Zeit“. An diese werden sich viele Bürgerinnen und Bürger aus der eigenen Schulzeit noch gerne erinnern und besonders auch an die prägenden Lehrerpersönlichkeiten. Mit Frau Raps (Bild Nr. 4) und Herrn Ruppert (Bild Nr. 5) wurden, in der Woche vor den Sommerferien, zwei sprichwörtliche „Urgesteine“ unserer Johann-Gemmer Grundschule in den Ruhestand verabschiedet. Für ganze Generationen an Schülern waren sie wichtige Wegbegleiter, Ratgeber und Förderer. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurde auf diese lange Zeit, in der beide auch gleichzeitig einen wertvollen Dienst für unsere Dorfgemeinschaft leisteten, zurückgeblickt. Bürgermeister Finzel freute sich besonders, im Rahmen dieser Veranstaltung auch Frau Boehm, die langjährige Rektorin und ehemalige Gemeinderätin wieder zu sehen. Sie wohnt aktuell in Rödental und ließ alle ehemaligen Schülerinnen und Schüler recht herzlich grüßen.


Sommerfest des Marienvereins

Die Reihe der Sommerfeste setzte sich mit dem traditionellen Fest des Marienvereins Ahorn am 1. August 2015 fort. Ehrenbürger und 1. Vorsitzender des Marienvereins Ahorn, Wolfgang Dultz (Bild Nr. 6)Mit circa 20 selbstgebackenen Kuchen ist diese Veranstaltung auch aus kulinarischer Sicht sehr zu empfehlen, wovon sich die mehr als 100 Gäste überzeugen konnten. Herzlichen Dank hier an den 1. Vorsitzenden des Marienvereins, Wolfgang Dultz (Bild Nr. 6) und sein fleißiges Team sowie die Mitarbeiterinnen der Sozialstation.


„Das schönere Dorf – die schönere Stadt“

Baumallee hinter dem Friedhof in Eicha (Bild Nr. 7)Zu Gast war in unserer Gemeinde in der vergangenen Woche die Jury des Landkreises zum Wettbewerb „Das schönere Dorf – die schönere Stadt“. Bewertet wurden Projekte und Entwicklungen von 2013 bis heute. Eine gute Gelegenheit, selbst einen Blick zurück zu werfen. Präsentiert wurden die Dorfmitte um die neue Kinderkrippe und das Bürgerhaus sowie die vielen Projekte im Ortsteil Eicha mit Kastanienallee, Aktivrastplatz, neue Bestattungsformen auf dem Friedhof und Wanderwege. Bewertet werden aber nicht nur kommunale Projekte, sondern auch das Engagement der Bürgerinnen und Bürger sowie der Vereine. Besonders positiv bewertete das Gremium die von der Gemeinde Ahorn neu angepflanzte Baumallee hinter dem Friedhof in Eicha (Bild Nr. 7). Diese wurde aus Mitteln der Europäischen Union hoch bezuschusst und ergänzt das Ortsbild von Eicha in Richtung Schorkendorf.


Sitzungen der vergangenen zwei Wochen

In den vergangenen zwei Wochen fanden neben diesen öffentlichen Terminen auch diverse Sitzungen statt, wie die der Steuerungsgruppe der Initiative Rodachtal mit wichtigen Schwerpunktbeschlüssen für die Gemeinde. Der Personalausschuss tagte und über die Entwicklungen zur Unterbringung von Flüchtlingen beriet der „runde Tisch Asyl“. Außerdem waren Bürgermeister Finzel und Bauamtsleiter Rainer Scholz erneut bei der Regierung von Oberfranken in Bayreuth, um sich mit den verschiedenen Fachabteilungen zu beraten. Es wurden Fragen der Förderung und weitere Arbeitsschritte für die Generalsanierung der Schule erörtert. Zudem standen ein mögliches Lehrschwimmbecken und die Entwicklung des Freizeitzentrums im Mittelpunk. Die Arbeiten an den Konzepten werden in den kommenden Wochen soweit verfeinert, dass im Herbst bei Bürgerversammlungen darüber öffentlich berichtet werden kann.


Tierparade zum Rathaus

Aktuell findet die Ferieninsel des Jugendhauses Schlupfwinkel statt. 70 Kinder pro Tag erleben hier abwechslungsreiche Tage und viele der jugendlichen Betreuer waren früher selbst Teilnehmer. Wer sich ein Bild von der kreativen Arbeit der Ferieninsel machen möchte, ist am Freitag, 14. August 2015 um 11.15 Uhr sehr herzlich zu einem farbenprächtigen Umzug in die Ortsmitte ans Rathaus eingeladen!