Kontakt

Rathaus

Hauptstr. 40, 96482 Ahorn
Tel.: 09561 8141 - 0
Fax: 09561 8141 - 11

Zum Kontaktformular


Bauhof

Finkenauer Str. 25, 96482 Ahorn
Tel.: 09561 8141 - 24 oder 09561 230 981
Fax: 09561 8141 - 11


Sie suchen die Gemeinde Ahorn im Main-Tauber-Kreis?   Bitte Link folgen....

Öffnungszeiten

Rathaus:

Montag - Freitag:
08:00 Uhr - 12:00 Uhr

Mittwoch:
zusätzliche Abendsprechstunde
16:00 Uhr - 19:00 Uhr

Wertstoffhof:

Mittwoch  16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Samstag   10:00 Uhr - 12:30 Uhr

Ortsteile und ihre Geschichte

Hauptort Ahorn
 

Die Gemeinde Ahorn hat sich zu einer beliebten Wohnsitzgemeinde entwickelt. Mit der Nähe zur Stadt Coburg, ländlicher Kulltur und einem intakten Dorfleben bietet Ahorn eine hohe Lebensqualität. Mit seinen heute knapp über 4.500 Einwohnern gelingt es, Traditionen mit zahlreichen historischen Gebäudeensembles, bürgerschaftliches Engagement und eine gute Infrastruktur für Kinder und Familien sowie Senioren zu verbinden.

Ahorn wurde erstmals 1074/75 als „Rodungshöfe in den Wäldern der Burg Ahorny“ erwähnt. Die Entwicklung hängt eng zusammen mit der Geschichte des Schlosses Ahorn, das Joachim von Rosenau nach dem Bauernkrieg im Jahre 1555 auf den Resten einer älteren Burg im Renaissancestil errichten ließ. Sein heutiges Aussehen erhielt das Schloss durch die Herren von Streitberg im Jahre 1621. Im Lauf der Jahrhunderte hatte das Schloss wechselnde Eigentümer: die von Schaumberg, von Ermreuth, von Eschenbach, von Hendrich, von Baumbach und schließlich die von Erffa, die das Schloss noch heute bewohnen.

Ahorn gehörte zum Amt Ahorn des Herzogtums Sachsen-Coburg. Es kam mit dem Freistaat Coburg nach einer Volksabstimmung und dem darauffolgenden Staatsvertrag am 1. Juli 1920 zu Bayern.

Seit dem Jahr 2004 steht im Zentrum unseres Ortes das Bürgerhaus Linde. Es ist von der Familie Stoschek und dem Förderkreis Ahorn – gemäß dem Gedanken von „Ahorn packt´s“ – gespendet worden und steht allen Bürgern der Gemeinde Ahorn als neuer Dorfmittelpunkt zur Verfügung.

Das Besondere an dem Konzept des Hauses ist, dass mehr als 250 Ehrenamtliche Zeit und Energie investieren, um das Haus mit Leben zu erfüllen. In den zurückliegenden Jahren wurden mehr als 900 Veranstaltungen durchgeführt, an denen rund 23.400 Besucher teilnahmen.

Seit dem Jahr 2006 ist Ahorn Kooperationspartner der Initiative Rodachtal.

Ahorn ist Standort des überregional bedeutendem Gerätemuseums "Alte Schäferei" und bietet in wechselnden Ausstellungen Themen zur Geschichte der Landwirtschaft, des Handwerks und zu Volkskunst und Volkskunde. Viermal im Jahr finden überregionale Veranstaltungen statt wie Töpfer- und Handwerkermärkte, ein Schaffest, das  Museumsfest und Weihnachtsmärkte. Für Kinder und Gruppen gibt es Aktionsprogramme und Sonderausstellungen.

Der historische Landschaftspark um Schloss Hohenstein ist einzigartig in Nordbayern. Als spätromantischer Park angelegt, ist er durch die wechselvolle Geschichte des 20. Jahrhunderts stark in Mitleidenschaft gezogen worden. Nun soll er in seiner ursprünglichen Form unter Einhaltung der Gesichtspunkte des Denkmalschutzes wiederhergestellt werden und eine Generalsanierung ist in einer sehr konkreten Umsetzungsphase. Neben der schönen Parkanlage sind auch das Schloss – in dem sich ein Hotel- und gastronomischer Betrieb befindet sowie die kleine Kapelle sehenswert.