Alltagshelfer - Senioren noch besser unterstützen

Der Seniorenbeirat der Gemeinde Ahorn hat die Umsetzung eines Modells zur Unterstützung von Senioren bzw. Menschen nach Klinikaufenthalt beschlossen. Die neuen Projekte "Alltagshelfer" und "nachstationäre Begleitung“ wurden somit in Ahorn ins Leben gerufen.

 

Alltagshelfer/innen gesucht
Die aktuelle Zeitung vorlesen, Arzt- und andere Termine vereinbaren, bei einem Spaziergang in Garten und Flur begleitet werden. Viele Tätigkeiten fallen betagten und kranken Menschen leichter, wenn sie dabei begleitet werden. Oft sind die Kinder groß geworden und wohnen weit weg. Kleinste Dinge werden dann häufig zum großen Problem. Alltagshelfer/innen können hier – koordiniert durch die Kontaktstelle „Wohnen und Leben in Ahorn“ – unterstützend tätig werden.
Nach dem Modell von Dr. Wolfgang Hasselkus, Seniorenbeauftragter des Landkreises Coburg und Allgemeinmediziner, wird in Ahorn zukünftig ein Netzwerk helfender Hände entstehen, das bereits in anderen Kommunen des Landkreises Coburg zuverlässig funktioniert.

Nachstationäre Begleitung nach Klinikaufenthalt
Nach einer Klinikentlassung gibt es Zuhause vieles zu organisieren und zu erledigen. Ob die Versorgung mit Essen und Trinken, das Überziehen des eigenen Bettes oder die Vereinbarung erster Arzttermine, es fallen viele Dinge an, die es zu regeln gilt.
Das Projekt des Seniorenbeirates, das auf den Alltagshelfer/innen aufbaut, leistet hier Unterstützung. Die Gemeinde Ahorn plant, einen für den Betroffenen kostenlosen Erstbesuch von bis zu zwei Stunden zu übernehmen. Die dazu benötigten finanziellen Mittel werden ab dem Jahr 2018 in den Haushalt eingestellt.

Der Seniorenbeirat hat sich jüngst mit deutlichem Votum für die Umsetzung dieses Modelles in Ahorn entschieden. Schon jetzt beginnen erste fachliche Schulungen zum Beispiel zum Thema „Wie erkenne ich Demenz“.
Gesucht werden interessierte Ehrenamtliche, die gegen eine Aufwandsentschädigung im Alltag aktiv werden möchten!

Eine Informationsveranstaltung findet am Mittwoch, 17. Januar 2018, um 17.00 Uhr im Bürgerhaus Linde statt, hierzu ergeht eine herzliche Einladung an alle Interessierten, die als Alltagshelfer/in tätig werden möchten.