Kontakt

Rathaus

Hauptstr. 40, 96482 Ahorn
Tel.: 09561 8141 - 0
Fax: 09561 8141 - 11

Zum Kontaktformular


Bauhof

Finkenauer Str. 25, 96482 Ahorn
Tel.: 09561 8141 - 24 oder 09561 230 981
Fax: 09561 8141 - 11


Sie suchen die Gemeinde Ahorn im Main-Tauber-Kreis?   Bitte Link folgen....

Öffnungszeiten

Rathaus:

Montag - Freitag:
08:00 Uhr - 12:00 Uhr

Mittwoch:
zusätzliche Abendsprechstunde
16:00 Uhr - 19:00 Uhr

Wertstoffhof:

Mittwoch  16:00 Uhr - 19:00 Uhr
Samstag   10:00 Uhr - 12:30 Uhr

Förderung für das Freizeitzentrum in Witzmannsberg

Am 10. August 2016 fand die offizielle Förderübergabe der Fördergelder der ländlichen Entwicklung und der Europäischen Union im Rathaus in Bad Staffelstein statt. Übergeben wurde der Zuwendungsbescheid von Europaabgeordneter Monika Hohlmeier und dem Leiter des Amtes für Ländliche Entwicklung Oberfranken Anton Hepple.

 

In Summe erhält die Gemeinde eine Gesamtzuwendung von 602.158,03 EUR – davon 501.789,36 EUR aus ELER-Mitteln. Ein weiterer Baustein für unsere anstehenden kommunalen Projekte, die als Gesamtheit in ihrer Finanzierung betrachtet werden müssen. Sehr positiv war hier bereits die vor ein paar Wochen erfolgte Förderzusage (90 Prozent) für die Sanierung des Schusterbaus an unserer Grundschule in Höhe von 1.035.000,00 EUR. Selbstverständlich war die Förderung aus dem neuen EU-Förderprogramm (ELER) für unser Freizeitzentrum allerdings nicht. So wurden bayernweit in einem Wettbewerbsverfahren 24 Projekte eingereicht, bei denen nur 12 Projekte einen Zuschlag erhielten. Die gute Qualität unserer Bewerbungsunterlagen und vor allem die abgestimmten Konzepte vor Ort und auch im Bereich der Initiative Rodachtal waren für den nun vorliegenden Bewilligungsbescheid mit entscheidend.

Nächster Schritt ist nun die durch das europäische Ausschreibungsrecht sehr komplex gewordene Auswahl der Planer für die Generalsanierung unserer Grundschule, die Errichtung eines Lehrschwimmbeckens, die Sanierung des leer stehenden Schusterbaus und eines Nahwärme- und Energienetzes. Ziel ist es, auch hier die Förderanträge zu erstellen und zeitnah einzureichen. Die Förderung nach dem Finanzausgleichsgesetz (FAG) liegt für die Schule und das Lehrschwimmbecken bei bereits zugesagten 50%, eine weitere Verbesserung dieses Fördersatzes wäre unser Ziel.