Kontakt

Rathaus

Hauptstr. 40, 96482 Ahorn
Tel.: 09561 8141 - 0
Fax: 09561 8141 - 11

Zum Kontaktformular


Bauhof

Finkenauer Str. 25, 96482 Ahorn
Tel.: 09561 8141 - 24 oder 09561 230 981
Fax: 09561 8141 - 11


Sie suchen die Gemeinde Ahorn im Main-Tauber-Kreis?   Bitte Link folgen....

Öffnungszeiten

Rathaus:

Montag - Freitag:
08:00 Uhr - 12:00 Uhr

Mittwoch:
zusätzliche Abendsprechstunde
16:00 Uhr - 19:00 Uhr

Wertstoffhof:

Mittwoch  16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Samstag   10:00 Uhr - 12:30 Uhr

Blick ins Gemeindeleben Januar 2016

Vorstandschaft Gartenbauverein Ahorn am 23.01.2016

In der Generalversammlung des Gartenbauvereins Ahorn wurden verdiente Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt. Unser Bild zeigt von links: 1. Bürgermeister Martin Finzel, Rudi Tusch, 1. Vorsitzender Richard Haug, Peter Knoch, Hermann Rempel, Marliese Bolz, Gerhard Vetter, Ernst Friedrich, Karl Rudolph, Horst Hennig, Horst Brendel und Hans Reinhardt.

 

Generalversammlung des Gartenbauvereins Ahorn

Bereits seit mehr als hundert Jahren leistet der Gartenbauverein Ahorn – wie auch die anderen Gartenbau-, Siedler- und Ortsverschönerungsvereine hervorragende Arbeit für unsere Ortschaften. In Ahorn wurden dafür im Rahmen der Generalversammlung am 23.01.2016 langjährige Mitglieder und Pächter ausgezeichnet. Einige von Ihnen sogar für 70-jährige Treue zum Verein und zur vereinseigenen Schrebergartenanlage, in der über Jahre hinweg auch viele Mitbürger ihre gärtnerische Heimat gefunden haben. Gemeinsam wird die Gartenanlage am westlichen Ortsausgang von Ahorn bewirtschaftet. In vergangenen Jahrzehnten war dies für viele Ahorner Familien oft die einzige Möglichkeit selbst Obst und Gemüse anzubauen um somit die eigene Familie zu ernähren. Heute steht die eine oder andere Fläche wieder zur Neuverpachtung zur Verfügung. Wer Interesse daran hat, kann sich für einen ersten Kontakt gerne an die Gemeindeverwaltung wenden.

Wie bei vielen anderen Vereinen steht auch beim Gartenbauverein Ahorn ein Generationenwechsel an bei dem der langjährige, ausgesprochen verdiente Vorstand in jüngere Hände übergeben wird. Im Rahmen einer Findungskommission wird dies in den kommenden Wochen erfolgen. Wer Interesse an einer Mitgliedschaft oder auch an einer Mitarbeit in Verein und Vorstandschaft hat, wendet sich bitte ebenfalls an die Verwaltung bzw. den Bürgermeister.


Auflösung des Fördervereins zum Erhalt des Ahorner Hallenbades

Über mehr als zehn Jahre hat der Förderverein zum Erhalt des Ahorner Hallenbades den Betrieb und die Sanierungsmaßnahmen des Bades im Freizeitzentrum in Witzmannsberg begleitet. Ehrenamtliche Badeaufsichten gehörten ebenso dazu, wie tatkräftige Arbeitseinsätze und die Sammlung von Spendengeldern. Gerne hätte der Badverein sein lieb gewordenes Hallenbad in Witzmannsberg erhalten. Mit der nun getroffenen Entscheidung, das Bad zwar nicht mehr am alten Standort, aber dennoch für die Bürgerinnen und Bürger bzw. vor allem für die Kinder zu erhalten, ist zumindest ein Teilerfolg erzielt worden. Der Verein hat sich daher entschieden, die gesammelten Gelder an die Gemeinde Ahorn zu übergeben und sich aufzulösen. Eine Neugründung wird bei Errichtung eines neuen Lehrschwimmbeckens ins Auge gefasst. Allen Engagierten um Ludger Schwering sagt die Gemeinde noch einmal ganz herzlichen Dank für die tatkräftige Unterstützung und die gute Zusammenarbeit!


Baumschnittarbeiten am Kutschweg und im Hohensteiner Forst

Abschließend ein kurzer Hinweis auf die aktuell erfolgenden Arbeiten in der Ahorner Flur. In den Wintermonaten werden nun das Lichtraumprofil der Straßenbeleuchtung geschnitten, morsche Äste herausgenommen oder es wird auch an der Höhenallee des Kutschwegs gearbeitet. Nach der Pflanzung diverser großer Alleebäume im vergangenen Herbst u.a. auch am Kutschweg, werden die einzelnen bestehenden Bäume und Baumgruppen überarbeitet, zurückgeschnitten und nachgezogen. Dies ist zur Anlage einer gepflegten und sicheren Baumallee notwendig.