Kontakt

Rathaus

Hauptstr. 40, 96482 Ahorn
Tel.: 09561 8141 - 0
Fax: 09561 8141 - 11

Zum Kontaktformular


Bauhof

Finkenauer Str. 25, 96482 Ahorn
Tel.: 09561 8141 - 24 oder 09561 230 981
Fax: 09561 8141 - 11


Sie suchen die Gemeinde Ahorn im Main-Tauber-Kreis?   Bitte Link folgen....

Öffnungszeiten

Rathaus:

Montag - Freitag:
08:00 Uhr - 12:00 Uhr

Mittwoch:
zusätzliche Abendsprechstunde
16:00 Uhr - 19:00 Uhr

Wertstoffhof:

Mittwoch  16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Samstag   10:00 Uhr - 12:30 Uhr

Europawahl 2014

Aufruf des Bundespräsidenten zur Europawahl 2014 am Sonntag, 25.05.2014  
 

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

wir Europäer stehen vor der Wahl eines neuen Europäischen Parlaments. In diesem Jahr ist unsere Stimme wichtiger denn je: Zum ersten Mal können wir mit ihr auch Einfluss darauf nehmen, wer die Europäische Kommission in die Zukunft führen wird. Gleichzeitig werden die neuen Mitglieder des Europäischen Parlaments eine immer wichtigere Rolle bei der Gesetzgebung spielen. Was sie tun, wirkt sich auf jeden von uns aus.

Die meisten von uns wissen, was sie an der Europäischen Union haben, ganz konkret und Tag für Tag. Wir halten unsere Freiheiten und Grundrechte heute für selbstverständlich. Das sollten wir nicht. Sie müssen bewahrt und immer wieder neu erstritten werden.

Längst ist ein europäisches Lebensgefühl entstanden, das kaum jemand missen möchte. Europäer zu sein, das heißt heute, überall in der Union wohnen, arbeiten oder eine Firma gründen zu können. Es heißt, reisen zu können ohne Grenzkontrolle und oft auch ohne Geldumtausch. Studieren zu können in Warschau, Rom, Berlin und überall sonst in Europa. Und dabei überall und jederzeit seine Meinung sagen zu dürfen. Kurzum, Europäer sein heißt frei sein.

Europäer sein heißt auch, sicher sein. Wir können uns auf ein gemeinsames Regelwerk verlassen, auf Umwelt-, Sozial- und Lebensmittelstandards. Das Band der europäischen Solidarität ist so stark, dass wir uns auf gemeinsame Anstrengungen zur Bewältigung der Finanz- und Wirtschaftskrise verlassen können. Arbeitslosigkeit zurückzudrängen und nachhaltiges Wachstum wiederherzustellen, das bleibt unser gemeinsames Ziel. Indem wir zusammenarbeiten, gewinnen wir die Fähigkeit, gemeinsam unser Schicksal zu bestimmen.

Hervorgegangen aus der Erfahrung des tragischsten aller Kriege war die europäische Integration von jeher ein Friedensprojekt. Das ist sie noch immer. Die Verletzung der territorialen Integrität der Ukraine erinnert uns daran, dass eine engere Abstimmung innerhalb Europas dringend geboten ist, zum Beispiel in der Außen-, der Verteidigungs- und auch der Energiepolitik.

Freiheit und Wohlstand, Frieden und Menschenrechte – all das ist Europa. Und dafür lohnt es sich, am 25. Mai zur Wahl zu gehen. Mit unserer Stimme können wir Einfluss nehmen auf die europäische Politik.

Deshalb: Seien Sie dabei am 25. Mai. Wählen Sie Europa!


Joachim Gauck

Bundespräsident


Wer steht zur Wahl?

Zur Wahl zum Europäischen Parlament am 25. Mai 2014 treten in Deutschland 25 Parteien an. Hier finden Sie zu jeder der Parteien ein Kurz-Profil der Bundeszentrale für politische Bildung:                Weiter...